Vom Startup-Gründer zum Millionär. Etwas, das in unserer heutigen Zeit nicht unbedingt daherkommt wie eine Strandbar in der Wüste. Also doch schon etwas häufiger anzutreffen ist. Aber wie der Film „The Social Network“ um die Geschichte von Facebook-Genie Mark Zuckerberg beweist, kann nicht nur der Gründer …weiterlesen

Es sollte der Start in eine neue Zukunft werden. Die German Startups Group (GSG) wollte mit einem geplanten Börsengang nötiges Kapital für erweiterte Investitionen einsammeln. Doch daraus wird erst einmal nichts. Das sich verschlechternde Marktumfeld macht der GSG einen Strich durch die Rechnung. China-Schock und globale …weiterlesen

Wir sind mitten drin – im Wandel der Gesellschaft, der Technologien, der Strukturen und der Märkte. Das Internet der Dinge und Dienste revolutioniert alle Lebensbereiche der Menschen und schafft neue Formen der Wertschöpfung. Das Ziel: die „intelligente Fabrik“ (Smart Factory), welche sich durch Wandlungsfähigkeit, Ressourceneffizienz, ergonomische …weiterlesen

Arbeit soll den Lebensunterhalt sichern, Arbeit soll die Zukunft bestimmen und gestalten. Und Arbeit soll vorrangig Spaß machen, Aber für viele ist ihre Arbeit mehr Belastung als der Garantieschein für gute Laune. Beweis: Zwischen dem Jahr 2000 und 2013 sind die depressionsbedingten Fehlzeiten um fast 70 …weiterlesen

Danke IBM! Es sind ernstgemeinte Glückwünsche, die ich an Big Blue richte. Denn vor etwas mehr als 15 Jahren revolutionierte das Büroraum-Konzept vom Chip-Giganten die Arbeitswelt. IBM führte das sogenannte Desk-Sharing-Prinzip ein. Das heißt, Mitarbeiter haben keinen festen Arbeitsplatz, sondern suchen sich einen für ihre Zwecke …weiterlesen

Teilen ist in – Ob handwerkliche Begabung, Wohnung oder PKW. Der Trend geht weg vom Besitzen hin zum Teilen. Das Wort Shareconomy (kurz für Sharing Economy) macht nicht erst seit gestern die Runde. Der Wohnraum-Anbieter Airbnb verzeichnet neue Rekorde, woran Car-Sharing-Modelle gerne anknüpfen wollen. Deren Ziel: …weiterlesen

Es ist mehr als ein Modebegriff. Es ist die Verkörperung des modernen pre-existentiellen Unternehmens-Daseins. Das Startup. Gegründet durch Ergründung und Begründung einer Idee, die sich über einen gewissen, nicht absehbaren Zeitraum, amortisieren soll. Ein Hauptgrund für die Attraktivität der Startup-Gründerszene ist zugleich ein Fluch für deren …weiterlesen

Eine eigene Homepage, in meiner Branche für ausgedehnte Darstellungen seines Könnens fast ein Muss. Wer sich online präsentiert, will natürlich wissen, wie kommt es an und vor allen Dingen, wer besucht mein Portal? Um das zu kontrollieren kann man sich diverser Instrumente bedienen. Eins davon ist …weiterlesen

Als Burda vor zwei Jahren seinen Anteil an Xing von 40 auf 60 Prozent erhöhte, war das der verschachtelten Unternehmensgruppe Hubert Burda Media 51 Millionen Euro wert. Die Unternehmenstochter macht heute einen Umsatz von 85 Millionen Euro, beschäftigt fast 600 Menschen und hat fünf Millionen Abonnenten. …weiterlesen

Die Softwareentwicklung ist ein Millionengeschäft. Natürlich sind auch die Kosten hoch. Deshalb gilt es überall, die Produktivität zu erhöhen. Wie kann man das am besten nutzen? Zum Beispiel mit Scrum. Wikipedia erklärt es so: Scrum (engl. das Gedränge) ist eine Sammlung von Arbeitstechniken, Strukturen, Rollen und …weiterlesen

Nächste Seite »